Aufgrund der Corona-Einschränkungen konnte auch dieser Anlass am 9. April nicht stattfinden

Freitag, 9. April 2021

Mordsabgang, blutrot

Ein weinsinnig-spannender Abend mit Astrid und Frank Kallweit

Astrid und Frank Kallweit aus Deutschland verweben lustvoll Kulturlandschaften, Weinregionen und Rebsorten mit spannenden Kriminalgeschichten.

Weitere Angaben



Montag, 22. März

«Wer bin ich?»

Die Lesung und das Gespräch mit Olga Grjasnowa fanden online statt.

In ihrem neuen Werk «Der verlorene Sohn» schildert die Autorin, die selber in Baku geboren wurde und heute in Berlin lebt, sprachmächtig die herzzerreissende Geschichte eines Kindes, das zwischen zwei Kulturen und zwei Religionen steht und seine Identität finden muss.

Bericht über die Online-Lesung 




Der Poetry Slam-Anlass konnte aufgrund der Corona-Massnahmen nicht stattfinden.

Dienstag, 16. März 2021

Wädi-Slam

Slammer aus dem deutschsprachigen Raum sollten zum Wettstreit der besonderen Art antreten.

Moderation: Jens Engelhardt



Die Matinée musste aufgrund der aktuellen Situation leider abgesagt werden. Wir hoffen aber, dass wir den Anlass bei Gelegenheit neu terminieren können.

Sonntag, 14. Februar 2021, 10.30 Uhr

Dürrenmatt – Eine Liebesgeschichte

Mitglieder- und Gönneranlass der Lesegesellschaft, mit Sabine Gisiger

Am 5. Januar jährt sich der Geburtstag von Friedrich Dürrenmatt zum hundertsten Mal. Sabine Gisiger dokumentierte das Leben, insbesondere seine Liebesgeschichte mit Lotti Dürrenmatt in ihrem Film, den sie den Mitgliedern der Lesegesellschaft vorstellen wollte.

Weitere Angaben



Montag, 8. Februar, 20 Uhr, ZOOM-Meeting

«Die vielen Facetten der Jugendsprache»

Prof. Christa Dürscheid zeigt, wie sich der Sprachgebrauch junger Menschen gestaltet – mündlich auf dem Pausenhof oder schriftlich, etwa in WhatsApp. Doch lässt sich über die Jugendsprache überhaupt etwas Verlässliches aussagen? Und was ist von ihr zu halten?

Prof. Dr. Christa Dürscheid, geb. in Kehl, Deutschland. Seit 2002 Ordentliche Professorin für Deutsche Sprache, insbesondere Gegenwartssprache, an der Universität Zürich.

Dieser Anlass konnte am 8. Februar nicht wie geplant stattfinden, sondern via ZOOM-Meeting.

Bericht über den Anlass



Leider abgesagt

Sonntag,17. Januar 2021, 15:00 Uhr

«Konrad, das Kind aus der Konservendose»

Eine Aufführung des Theaters „Gustavs Schwestern“, für alle ab 5 Jahren

Frau Bartolotti erhält unerwartet ein Paket. Darin ist eine Büchse und darin ein Kind: der siebenjährige Konrad. Frisch aus der Fabrik, pflegeleicht und blitzgescheit. Frau Bartolotti will das Paket-Kind behalten.

Doch eines Tages stehen die Männer aus der Fabrik vor ihrer Tür und wollen das an die falsche Adresse gelieferte Paket mit Konrad wieder zurück haben. Was tun?