Freitag, 28. Januar, 18.30 Uhr bzw. 20.00 Uhr

Sei frech, wild und wunderbar

Ein Abend mit Prof. Klaus Müller-Wille über  Pippi Langstrumpf und ihre Erfinderin Astrid Lindgren


Schulhaus Rotweg, Rotweg 11, Wädenswil

18:30 Uhr Mitgliederversammlung

20:00 Uhr Lesung

Für Teilnehmende der Mitgliederversammlung ist die Veranstaltung kostenlos.

Erwachsene Fr. 25.-

Mitglieder, Jugendliche und mit Legi Fr. 20.- 


Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf – sie gilt als Superheldin, als anarchisch, frei und radikal. Astrid Lindgren schuf mit «Pippi Langstrumpf» eine Figur, die Kinder in aller Welt bis heute beeindruckt und Erwachsene zum Denken anregt. Doch sie ist mehr als nur die freche Göre aus der Villa Kunterbunt, über die sich zur Zeit der Erstausgabe Eltern und Pädagogen genauso wie Literaturkritiker empörten.

Der Literaturwissenschaftler Klaus Müller-Wille geht der Frage nach, was dieses Werk von Astrid Lindgren bis heute so brisant macht. Nicht zuletzt die Autorin selbst, die nicht nur die literarische Mutter von «Pippi Langstrumpf» war, sondern auch eine virtuose Sprachkünstlerin, Dichterin und selbstbestimmte Frau, die es

wagte, ihren eigenen Weg zu gehen.

 

Klaus Müller-Wille, geboren 1966 in Kiel, seit 2008 Professor für Nordische Philologie an der Universität Zürich. Klaus Müller-Wille wohnt in Zürich.


Reservation

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.